Skip to main content

Ein dreiköpfiges Küchen-Team der Psychiatrie Baselland unter Leitung von Chefkoch Andreas Krais kämpft um den Meistertitel in der Gemeinschaftsgastronomie. Sie haben beim Finalkochen in nur vier Stunden ein Dreigang-Menü für 60 Personen gekocht und angerichtet.

Liestal, 10. September 2021

Eine Fachjury des Schweizer Kochverbandes hat die "Küchentiger" der Psychiatrie Baselland (PBL) kritisch bei der Zubereitung des Dreigang-Menüs beobachtet. Das Team mit Küchenchef Andreas Krais, Alexandre Colomb und Anna Baltic hatte anspruchsvolle Kriterien zu erfüllen beim Finalkochen im Wettbewerb um die SWISS-SVG-Trophy. Sechs Gruppen aus der ganzen Schweiz kämpfen um den Meistertitel des Schweizer Verbandes für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie (SVG).

Anspruchsvolle Kriterien

Die Juroren bewerteten fast alles: Die Zubereitung (möglichst ohne Abfälle), Hygiene und Sauberkeit, Teamarbeit und Organisation, das Anrichten, die Präsentation der Teller, den Geschmack des Menüs und weitere Kriterien nach internationalen Richtlinien. Dabei musste ein Zeitlimit eingehalten werden. Während das Jury-Team die Menüs in einem abgetrennten Raum bewertete, durften 60 geladene Gäste das Endprodukt der "Küchentiger" geniessen.

Top-Menü für zehn Franken

Die Vorspeise war eine Crèmesuppe von der weissen Fagioli mit mariniertem Lachs und Gemüse, dann gab es einen "kreativen Hauptgang aus Poularde, Trüffel und Ente" und zum Dessert Himbeere mit weisser Schokolade und Pistazien und mit Aprikosen-Sauerrahmglace. Der Warenwert für das ganze Menü durfte zehn Franken pro Person nicht übersteigen.

Hohe Qualität aus der PBL-Küche

Unter den Gästen war auch eine Delegation der PBL-Geschäftsleitung. Sie hat die Teilnahme an dieser Kochmeisterschaft unterstützt und zeigte sich sehr erfreut über die erfolgreichen "Küchentiger" der PBL. CEO Barbara Schunk: «Ich finde es ganz toll, dass es unser Team in den Final geschafft hat. Das spricht für die hohe Qualität, die unsere Küche täglich für die Patientinnen und Patienten sowie die Mitarbeitenden bietet."

Das Gewinnerteam wird am 24. September 2021 in Rothenburg (LU) erkoren und darf als offizieller Vertreter des Schweizer Kochverbandes an einem internationalen Kochwettbewerb in der Gemeinschaftsgastronomie in Luxemburg teilnehmen. Nun heisst es "Daumen drücken" für das Küchenteam der PBL.

Kontakt

Andreas Krais
Küchenchef Psychiatrie Baselland