Skip to main content

Liestal, 5. Mai 2020

Die CEO der Psychiatrie Baselland (PBL), Barbara Schunk, ist neu im Vorstand der Vereinigung Nordwestschweizerischer Spitäler (VNS). Sie ersetzt Anne Lévy, CEO der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel, die neue Direktorin des Bundesamtes für Gesundheit wird. Damit bleiben die psychiatrischen Kliniken weiterhin im VNS-Vorstand vertreten.

Die VNS ist als Regionalverband dem nationalen Spitalverband "H+ die Spitäler der Schweiz“ angeschlossen. Sie setzt sich für eine qualitativ hochstehende Spital-Versorgung und alle Arbeitgeberbelange ein. Die VNS-Mitgliedsunternehmen behandeln rund 120‘000 Patientinnen und Patienten pro Jahr, beschäftigen 18’000 Mitarbeitende und bieten mehr als 750 Ausbildungsplätzen allein bei den Pflegeberufen an.

"Ich freue mich sehr auf die Aufgabe im Vorstand", sagt Barbara Schunk. "Es ist wichtig, dass auch den Interessen der Psychiatrie in der Verbandsarbeit gebührend Rechnung getragen wird."