Skip to main content

Therapeutische Beziehung und Milieu als Grundlage psychosozialer Interventionen

Wir legen für die Behandlung in allen klinischen Settings (ambulant, aufsuchend, tagesklinisch, stationär) grössten Wert auf die Etablierung einer tragfähigen therapeutischen Beziehung, Behandlungskontinuität und ein genesungsförderndes Milieu. Die therapeutische Beziehung dient nicht nur dazu, Interventionen zu vermitteln. Sie stellt selbst eine der wirksamsten Faktoren für den Behandlungserfolg dar. Unsere therapeutische Haltung wird den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten angepasst. Sie fundiert auf einer verstehenden, hinterfragenden und genesungsorientierten Grundhaltung. Die subjektive Perspektive sowie die individuellen Zielsetzungen der betroffenen Personen sind im Sinne der Recovery-Orientierung handlungsleitend.

Kontakt

Elena Seidel
Direktorin Pflege, Pflegerische Leitung