Skip to main content

Auf dem Campus Liestal baut die Psychiatrie Baselland derzeit ein Gebäude für die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Es wird im Januar 2021 in Betrieb genommen. Der Neubau ersetzt ein veraltetes und sanierungsbedürftiges Gebäude an der Goldbrunnenstrasse in Liestal.

Der Ersatzbau umfasst auf vier Geschossen ein Ambulatorium, die Psychotherapiestation für Jugendliche mit schweren Essstörungen und Krisen mit acht Betten sowie eine neue Akutstation für junge Patientinnen und Patienten mit schweren Essstörungen und in unterschiedlichen Krisensituationen mit zwölf Betten. Ihr angeschlossen ist eine Klinikschule mit zwei altersspezifischen Gruppen.

Ziel ist es, die Patientinnen und Patienten auf den Wiedereinstieg in den Unterricht an der Regelschule vorzubereiten. Geführt wird die Klinikschule durch Lehrkräfte des Vereins Sommerau, der im Baselbiet drei Kinder- und Jugendeinrichtungen betreibt.

Hinzu kommen Sitzungs- und Mehrzweckräume sowie Büros. Die Zahl der Betten für die KJP bleibt mit dem Neubau in der Nähe der zentralen Infrastruktur der PBL unverändert. 

Visualisierungen