Skip to main content

Praktikum für Kunst- und Ausdruckstherapierende in Ausbildung


Dieses Praktikum bereitet für die Höhere Fachprüfung vor. Kunst-, Musik- und Ausdruckstherapeutinnen und -therapeuten behandeln Menschen in Übergangs- und Veränderungssituationen, in Lebenskrisen oder mit psychischen und körperlichen Störungen. Der gestalterische Prozess bildet die Grundlage ihrer therapeutischen Arbeit.

In der Psychiatrie Baselland sind Sie in den Bereichen Kunst, Theater und Musik eingesetzt. Die Tätigkeiten im Praktikum reichen je nach Vorkenntnissen und Erfahrungen von der Begleitung von Gruppen bis zur eigenständigen Arbeit. Die Psychiatrie Baselland ist in der glücklichen Lage, den Praktikantinnen und Praktikanten ein aussergewöhnlich breites Spektrum zu bieten. Deshalb sind das Interesse und die Freude an allen drei erwähnten Bereichen von grosser Wichtigkeit.

Offizieller Titel
Praktikum ohne Titel auf dem Weg zum Diplom der entsprechenden Bildungsinstitution

Dauer
Frühlingspraktikum von vier bis fünf Monaten (50- bis 70-%-Pensum), Herbstpraktikum von sechs Monaten (60- bis 70-%-Pensum). Montag ist ein Pflichttag, da man morgens in einer Musikgruppe tätig ist und nachmittags in der Theatergruppe.

Elemente
Die Elemente der Ausbildung richten sich an den Voraussetzungen und Erfahrungen der Praktikantinnen und Praktikanten. Nehmen Sie deshalb direkt mit der nachfolgenden, verantwortlichen Person Kontakt auf.

Mindestalter
24 Jahre

Voraussetzungen
Sie sind in einer vom Fachverband für Gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie (GPK) oder in einer von der Konferenz der Schweizer Kunsttherapieverbände (KSKV) anerkannten Ausbildung oder haben diese bereits abgeschlossen. Sie stehen ausserdem nicht mehr am Anfang Ihrer Ausbildung, in der Regel haben Sie bereits das zweite Ausbildungsjahr hinter sich. Wir bevorzugen Praktikantinnen und Praktikanten, welche die Höhere Fachprüfung absolvieren wollen, und solche mit der Ausrichtung Gestaltungs- und Maltherapie oder intermediale Therapie. Wir erwarten zusätzlich zu den gestalterischen Angeboten eine aktive Teilnahme bei der Musikgruppe und bei der Theatergruppe. Dazu sind keine Kenntnisse, jedoch Interesse für Theater und Improvisation erforderlich.

Besonderes
Im Anschluss stehen Ihnen diverse Weiterbildungen offen: an Universitäten und Fachhochschulen (Master of Arts oder Dr. phil., Fachpsychologin oder Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, Psychotherapeutin oder Psychotherapeut SPV, Psychologin oder Psychologe FH); oder Angebote von Fachverbänden und privaten Ausbildungsinstitutionen.
 

Praktikumsstelle
Über unserem Stellenportal finden Sie weitere Angaben über offene Praktikumsplätze.

https://www.pbl.ch/jobs-bildung/bewerbung/offene-stellen



Nützliche Links
www.berufsberatung.ch
www.inartes.ch
www.iac.ch
www.gpk.ch
www.artecura.ch