Psychiatrie Baselland
Bienentalstrasse 7
4410 Liestal
T 0041 61 553 53 53
F 0041 61 553 64 50
info(at)pbl.ch

Bei Notfällen wählen Sie bitte 061 553 56 56. Für sensible medizinische Daten kontaktieren Sie bitte die behandelnde Fachperson.

Medienmitteilung

27. Oktober 2017

Neuer Direktor Erwachsenenpsychiatrie

Der Verwaltungsrat der Psychiatrie Baselland hat PD Dr. med. Matthias Jäger zum Direktor Erwachsenenpsychiatrie ernannt. Er folgt auf Prof. Dr. Joachim Küchenhoff, der Ende Juli 2018 pensioniert wird. Jäger kommt von der Psychiatrischen Universi-tätsklinik Zürich und übernimmt die neue Funktion per 1. August 2018.  

Als Direktor Erwachsenenpsychiatrie trägt PD Dr. med. Matthias Jäger die ärztliche Gesamtverantwortung für alle ambulanten, teilstationären und stationären Angebote und Therapien der erwachsenen Patientinnen und Patienten der Psychiatrie Baselland. Dazu gehören fünf Schwerpunkt-Zentren sowie die Privatklinik.

Matthias Jäger wurde 1976 in Ludwigshafen am Rhein (D) geboren. Er studierte Medizin an der Justus-Liebig-Universität Giessen (D) und der Freien Universität Amsterdam (NL). Seine Weiterbildung zum Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie absolvierte er an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK).

An der PUK übernahm er 2010 die oberärztliche Leitung mehrerer Akutstationen sowie eines dezentralen Ambulatoriums der Grundversorgung. 2016 wurde er Leiter des Zentrums für Akute Psychische Erkrankungen und der Triage der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik unter der Leitung von Prof. Dr. Erich Seifritz.

Habilitation und Forschungsarbeit
Ein erster Meilenstein seiner wissenschaftlichen Karriere war 2006 seine Dissertation zu einem forensisch-jugendpsychiatrischen Thema. Seit 2008 ist Jäger als Dozent im Studiengang Humanmedizin an der Universität Zürich tätig. 2016 habilitierte er sich mit dem Thema „Informeller Zwang in der therapeutischen Beziehung“. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in praxisrelevanten Bereichen wie Zwangsmassnahmen, Folgen des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts für die Klinik, Recovery-Orientierung von Behandlungsangeboten und der psychiatrischen Wohn- und Arbeitsrehabilitation.

Klinische Schwerpunkte 
Wichtiger Teil seiner klinischen Arbeit ist die Gestaltung der Versorgungsorganisation durch Optimierung bestehender Strukturen und Prozesse. Er war unter anderem federführend in der Einführung des Home Treatments für akute psychiatrische Behandlungen zuhause bei den Patienten. Ein weiteres wichtiges Projekt betraf die Neuausrichtung des stationären Akutbereichs durch klinische Schwerpunkte (Psychose, Trauma, Persönlichkeitsstörungen) mit entsprechenden diagnostischen und therapeutischen Angeboten.

Weiterentwicklung der Psychiatrie Baselland
Die Psychiatrie Baselland wird ihr bewährtes Therapiekonzept der beziehungsorientierten Psychiatrie weiterführen. Die Arbeit mit und an der therapeutischen Beziehung steht weiterhin im Mittelpunkt des therapeutischen Geschehens; dieser Ansatz ist die Grundlage aller Behandlungsmethoden. Der neue Direktor Erwachsenenpsychiatrie wird das bisher erfolgreiche Behandlungskonzept weiterentwickeln.

Joachim Küchenhoff wird pensioniert
Matthias Jäger tritt am 1. August 2018 die Nachfolge von Prof. Dr. Joachim Küchenhoff an. Dieser kam per 1. Dezember 2007 als neuer Chefarzt der Kantonalen Psychiatrischen Klinik zur Psychiatrie Baselland und ist seit September 2015 Direktor der neu strukturierten Erwachsenenpsychiatrie. Zudem ist er Chefarzt der Privatklinik.

Joachim Küchenhoff hat die beziehungsorientierte Ausrichtung der Psychiatrie Baselland erfolgreich weiterentwickelt. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und von Fachartikeln in Zeitschriften. Ebenso hat er in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung der Region Basel wegweisende Aufbauarbeit geleistet.

Foto

zurück