Stätionäre Leistungen

Stationäre Leistungen bei Depressionen, Angst-, Persönlichkeits-, Schmerz- und Essstörungen

Das Zentrum für spezifische Psychotherapien und Psychosomatik ZPP bietet in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Liestal stationäre Therapien an. Wir behandeln Patienten mit

  • affektiven Störungen (Depressionen, bipolar affektive Erkrankungen, Burnout-Syndrome)
  • Angsterkrankungen
  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • mehrfachen Erkrankungen (komorbide Erkrankungen, zum Beispiel Depression mit Suchtproblemen)

Auf der Abteilung mit Schwerpunkt Depressionen (Abteilung A1) bieten wir spezialisierte Behandlungen für Menschen mit affektiven Störungen und Angststörungen an.

Auf der Spezialabteilung für die Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und Essstörungen (Abteilung A5) leisten wir nach einem geplanten Vorgespräch strukturierte und störungsspezifische Behandlungen an.

Die Behandlungen bestehen aus psychotherapeutischen Gruppen- und Einzeltherapien mit einem Kernteam (behandelnder Therapeut und pflegerische Bezugsperson) und dem interdisziplinär zusammengesetzten Behandlungsteam. Die milieutherapeutischen Behandlungselemente werden durch medikamentöse Therapien und komplementärmedizinische Angebote ergänzt. Die Körpertherapie (Entspannungs-, Bewegungs- und Sporttherapie), kreative Aktivitäten im Atelier wie auch die Unterstützung von Seiten des Sozialdienstes runden das abteilungsübergreifende Angebot ab.

Weiter sind wir sehr interessiert und bemüht mit Ihren Angehörigen, Ihrem sozialen Umfeld und mit sozialen Partnern (Arbeitgeber, rechtlichen Vertreterinnen) zusammenzuarbeiten.

Die Behandlungsprogramme werden im zeitlichen Rahmen zwischen fünf und zwölf Wochen angeboten.