Gesamtarbeitsvertrag

Attraktive Anstellungsbedingungen

Die Psychiatrie Baselland bietet ihren Mitarbeitenden attraktive und zeitgemässe Anstellungsbedingungen. Sie sind in einem Gesamtarbeitsvertrag geregelt, der zusammen mit dem Kantonsspital Baselland sozialpartnerschaftlich mit den Personalverbänden ausgehandelt worden ist. Er gilt per 1. Januar 2016. Der GAV ersetzt das kantonale Personalrecht, das bis Ende 2015 massgebend war und bringt zahlreiche Verbesserungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Erziehungszulage

Erhalten neu alle berechtigten Mitarbeitenden, unabhängig vom Beschäftigungsgrad und unabhängig davon, ob die Familienzulage von einem anderen Arbeitgeber bezahlt wird

Kurzfristige Arbeitseinsätze

Neu ein Zuschlag CHF 25.-- pro Einsatz, sofern Einsatz weniger als 24 Stunden

Altersentlastung

Ab Alter 55 können die Mitarbeitenden beanspruchen, dass sie maximal vier Nachtschichten hintereinander leisten müssen

Ferien

Mitarbeitende bis 20 Altersjahre neu fünf Tage mehr; ab 20 Jahren neu zwei Tage mehr (nach dem vollendeten 3. Dienstjahr)

Freie Wochenenden

Neu in der Regel zwei freie Wochenenden pro Monat

Vaterschaftsurlaub

Neu zehn statt wie bisher fünf Tage. Unbezahlter Vaterschaftsurlaub zwölf Monate statt wie bisher zwölf Wochen (innert den ersten zwei Jahren nach der Geburt)

Mutterschaftsurlaub

Von 14 auf 16 Wochen erhöht; Lohnanspruch von 80 auf 100 Prozent erhöht

Bezahlter Kurzurlaub für Betreuung von Kindern und Angehörigen

Personenkreis erweitert und bis drei Tage pro Fall (vorher maximal fünf Tage pro Jahr)

Weiterbildung

Neu in der Regel fünf Tage pro Jahr